Fidele Frauen 1952 e.V, Vallendar
Fidele Frauen 1952 e.V, Vallendar

Möhnentour        01. - 04. 09.2016           Hamburg

Sitzungen 2018

11.11.2016 - Taschendiebe und Panzerknacker trafen sich in der JVA (JedermannsVersorgungsAnstalt) "Zur Grotte"

Am 3. Juliwochenende traten wir zu unserem 10. Vereins-Minigolf-Turnier in der Meerbach an - anschließend besuchten wir die Schützen am Roodes und am letzten Samstag hatten wir zu unserem Familien-Grillfest in die Wammisch eingeladen. Viele Gäste und viel Regen kamen - aber wer uns kennt, weiß, daß wir uns von heftigen Schauern nicht vom Feiern abhalten lassen. Und so war es früher Morgen, bis die Letzten die Grillhütte abschlossen.

Zwei ereignisreiche Wochenenden liegen hinter uns

Jahreshauptversammlung am 29.04.2016

 

Die diesjährige Mitgliederversammlung lockte fast 60 Möhnen in die Stadthalle - das hieß mal wieder - erst noch ein paar Stühle heranschaffen, und so saßen sie zeitweise in 2-er Reihen...

Schön, dass Ihr soviel Interesse zeigt.

Nach der Begrüßung durch die Obermöhn folgten die Totenehrung, sowie die Geschäfts- u. Kassenberichte von Petra und Gisela. Die Kassenprüferinnen bescheinigten den Kassiererinnen eine einwandfreie Krassenführung und so konnte ihnen und dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt werden.

Dann ging es unter Wahlleiterin Margret zur Neuwahl des Vorstandes, bei der 2 neue Vorstandsmitglieder gefunden werden mussten.

Erfreulicherweise stellten sich gleich 5 junge Möhnen zur Wahl, so dass geheim gewählt werden musste. Beim Auszählen der Stimmzettel wurden die Zählerinnen von der nebenan probenden "Germania" gesanglich kommentiert - was für großes Gelächter sorgte.

Als neue Vorstandsmitglieder konnte Obermöhn Marion dann Janina Stäblein und Susanne Hilmar beglückwünschen und freut sich auf gute Zusammenarbeit des kompletten Vorstands.

Unter Punkt "Verschiedenes" wurde das Zugkostüm 2017 vorgestellt, die Termine der nächsten Wochen abgesprochen und noch vieles Andere bequatscht, bevor die Vorsitzende ihre Möhnenschwestern ins Wochenende entlassen konnte.

Auch wenn die Adventszeit mit großen Schritten auf uns zukommt -

 

parallel zur Weihnachtsvorbereitung laufen bei uns Möhnen auch

 

die Sitzungsvorbereitungen auf Hochtouren!

 

Kartenbestellungen nehmen wir gerne unter o. a. Telefon-Nummern entgegen.

oder per Email:

 

marionstaeblein@aol.com oder fidelefrauenvaller@arcor.de

 

Bei Bestellungen über das Kontaktformular unserer Hompage bitte eine gültige Email-Adresse

 

o. Telefonnummer angeben, damit wir Sie kontaktieren können!

Mit viel Power & Schwung starteten wir in die mega kurze Session 2015/16

 

Am 11.11. machten wir uns mit einem anschaulichen Trüppchen auf den Weg zum Jesuitenplatz in Koblenz, wo noch weitere fidele Möhnen zu uns stiessen.

Bei frühlingshaften Temperaturen schunkelten wir uns zu Guido's Nice-Party-Band schon mal in Schwung - und als dann "BRINGS" die Bühne stürmten,

gab's für uns kein Halten mehr.

Unsere Groupies Heike u. Silvia konnten sogar noch Fotos mit den Bandmitgliedern machen,

bevor diese im Tiefflug nach Köln zurück eilten.

Fast bis zum Dunkelwerden schunkelten wir unserer vereinsinternen Sessionseröffnung

am Freitag dem 13.11. im Vereinslokal "Grotte" entgegen.

Unter dem diesjährigen Motto "alles auf, im und unter dem Meer" hatte das Grotten-Team ganze Arbeit geleistet und die Grotte in eine maritime Bar verwandelt - Herzlichen Dank dafür!

Das diesjährige Kinderprinzenpaar, Prinz Steven & Prinzessin Josi mit ihrem Gefolge stellten sich zum ersten Mal vor und wurden von den Anwesenden herzlich empfangen. Dann wurden zur Unterhaltung ein paar Spielchen und eine Tombola veranstaltet, bevor das ein oder andere Tanzbeinchen geschwungen wurde.

Am folgenden Morgen ging's dann für die Truppe zum 1. öffentlichen Auftritt beim Hoppeditzerwachen. Begleitet von vielen grün-weißen Funken und den Möhnen meisterten sie diesen Auftritt mit sehr viel Spaß und Souveränität!

Eine tolle Truppe, die mit einem eigens von Guido Klöckner komponierten Prinzenlied, sicher viel Spass in den kommenden Wochen haben wird.

Ein Mega –Sitzungswochenende liegt hinter uns

 

Ein herzliches Dankeschön an unser Publikum, das uns in unseren Sitzungen mit tosendem Beifall bei allen Programmpunkten zu Höchstleistungen brachte.

Ob bei den Tänzen der Kleinsten oder der Powerhexen, bei Vorträgen und Sketchen der jugendlichen und „alten“ Redner – alles wurde mit viel Applaus bedacht.

Jeder Auftritt war ein Highlight!

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an alle Aktiven, die unsere Sitzung mitgestaltet haben und natürlich an alle Helfer auf und hinter der Bühne, beim Auf- und Abbau – ohne Euch alle wären wir nicht so erfolgreich gewesen.

 

 

 

Mingolfrausch und Turnier der "Fidelen"
Am letzten Freitag trafen sich die Minigolferinnen des diesjährigen
"Valler Masters" bei unserer Obermöhn zur Preisvernichtung.
Für ihr gutes Abschneiden hatten die 8 Damen seinerzeit 2 x 5 Liter Gerstensaft
erhalten - die sie sich an dem schönen Sommerabend schmecken ließen.
Die gesellige Runde plante nicht nur das anstehende Minigolfturnier am folgenden
Tag - nein, vorausschauend auf kommende Oktoberfeste wurden auch entsprechende
Outfits schon mal anprobiert.
Etwas problematisch gestaltete es sich schon, Rubens-Frauen in Dirndl der Größe 38
unterzubringen - aber, wo ein Wille, da eine Nähmaschine...
Am Samstag dann konnten wir uns auch Wetter mäßig schon mal auf den Herbst
einstellen - Regenschauer und starke Windböen ließen darauf schließen, das
unser diesjähriges Minigolfturnier ausfallen würde.
Aber "Fidele" sind recht wetterfest und als wir mit mehr als 20 Möhnen den Minigolfplatz
erreicht hatten, blieb es zumindest von oben trocken und die Mannschaften konnten
ausgelost werden.
In diesem Jahr waren erfreulicherweise viele unserer jungen Nachwuchstalente mit
von der Partie. Wie immer gab's Jubel- und Verzweiflungs-Geschrei an den Bahnen -
zwischendurch auch mal Doping in Form von Erfrischungsgetränken und nach ca.
zweieinhalb Stunden waren dann alle 18 Bahnen von den Mannschaften gespielt.
Für Siegerehrung hatte sich unserer Petra in diesem Jahr etwas besonderes einfallen lassen -
für die 3 Erstplatzierten hatte sie Medaillen, Minipokale und natürlich ein "Fläschchen" besorgt
und konnte der Obermöhn die Bronzemedaille umhängen, Silber ging an Rosi Wächter und Gold
- welche Überraschung - ging wieder mal an Claudia Erlemann.
Aber auch die 2 Spielerinnen mit der höchsten Schlagzahl (sie hatten das Spiel vielleicht miss-
verstanden?) bekamen als Trostpreis je einen Miniatur-Golf-Schläger mit je 4 Bällen - so
können sie für das nächste Jahr kräftig trainieren.

OLDIE-Bus-Tour für Jung & Junggebliebene!

 

Ein absolutes Highlight nach der Session war unsere diesjährige Aktiven-Tour im Oldiebus der EVM!

 

Nachdem wir den Bus zum Party-Bus umfunktioniert hatten, stieg die Stimmung mit jedem gefahrenen Kilometer - abschließend ein Räuber-Essen vom Feinsten beim Wilddieb -

was will Frau mehr?! Lasst Bilder sprechen....

Fideler Zirkus Halli Galli in der Grotte

 

Möhnentour Leiwen 2014

 

Am Freitag, 05.09.2014, starteten 27 „Fidele“  aller Altersklassen (die Jüngste 23 u. die Reifste 71 Jahre) mit dem Bus in Richtung Leiwen/Mosel zum Party-Wochenende im Eurostrand.

Die ganz Eiligen hatten sich schon ab 11.00 Uhr bei unserem Mitglied Jutta Thier zur gemeinsamen Stärkung versammelt. Sah das Wetter am frühen Morgen noch nicht so berauschend aus, so kam pünktlich zum Treffen auch die Sonne und veranlasste einige Damen, sich sicherheitshalber noch eine Sonnenbrille zu kaufen. Nachdem auch die Werther Fraktion am Vallerer Bahnhof ihre Koffer verladen hatte, konnte der Bus pünktlich um 14.00 Uhr den Motor starten, und als unter Mithilfe einiger Möhnen, auch die hintere Bustür geschlossen war, konnte Busfahrerin Aggi mit uns losfahren. Die gute Stimmung, die schon auf der Hinfahrt erkennbar war, sollte sich in den nächsten Stunden immer höher schrauben. Unsere 2. Vorsitzende hatte zur Sicherheit für sich und ihre Zimmergenossin Kopflampen besorgt, um dieses Mal nicht wieder im Dunkeln das Quartier suchen zu müssen. Denn die Nummer mit den ausgestreuten Brotkrumen hatte schon bei Hänsel & Gretel nicht funktioniert.  Im „Eurostrand“ angekommen, wurden erstmal die angemieteten Häuser bezogen und „möhnentauglich“  eingerichtet – das heißt Kühlschrank auffüllen, löslichen Kaffee und Lebensmittel für jede Bewohnerin gut sichtbar aufbauen. Und dann ging’s ab zum Begrüßungstrunk. Wie so oft, waren wir die größte Gruppe und nahmen folglich gleich mehrere Tische auf der Terrasse in Beschlag. Nach dem Abendessen ging’s dann ab zur Tanzfläche. Die „Neuen“ machten erstmal einen Info-Rundgang und hatten dann zum Glück auch schnell die Cocktailbar gefunden. Es wurde eine lange erste Nacht, doch am anderen Morgen saßen die ganz Harten schon früh im Nachthemd vor ihren Häuschen und hatten bei einer Tasse Cappuccino viel zu erzählen. Nach einem ausgiebigen Frühstück war Frühschoppenzeit, bevor der bekannte Bauchredner Klaus mit seinem Affen Willi auftrat – das war einfach Spitze. Als die Lachtränen getrocknet waren, hatte auch Petrus ein Einsehen und schickte uns für den Rest des Tages strahlenden Sonnenschein. Wer jetzt denkt, dass außer Essen, Trinken und Sonnenbaden nix getan wurde – falsch. Gut die Hälfte der Truppe ging am Nachmittag zum Bowling und einige andere fuhren nach Trier zum Bummeln und Shoppen. Nach dem Bowling wurde auch das Schwimmbad genutzt und die „Faulen“ zogen von ihrem Sonnenplatz auf die schattigere Terrasse – und ließen es da so richtig krachen. Die Lachmuskeln wurden so strapaziert, dass Muskelkater vorprogrammiert war. Nach einem leckeren Buffet am Abend ging es wieder hinaus auf die Party-Terrasse und die Tanzfläche. Da wurde so richtig abgetanzt bis die Knochen knackten und die Perücke platzte. Für die, die doch mal etwas früher ins Bettchen wollten, gab’s beim möhneneigenen Pflegepersonal noch einen Schlummertrunk vorm Haus. Selbst unsere 2. Vorsitzende wurde aus ihrem wohlverdienten Schlaf geholt, um ja nix zu versäumen. Dafür hat sie uns nochmal den „Maulwurf Harry Potten“ mit seiner „Barbn“ vorgeführt – einfach zum Brüllen. Im Laufe der restlichen Nacht trafen auch die anderen Möhnen früher oder später in ihren Quartieren ein – natürlich unter Einhaltung der“ vorgeschriebenen Dezibel“. Unser mitgereistes Küken wurde aus dem „Bällebad in Småland“ abgeholt – und war reichlich müde von den neu gewonnen Eindrücken. Nach dem traditionellen Kaffee und Sektchen vor unserer „Hütte“ ging’s dann zum richtigen Frühstück mit anschließendem Frühschoppen. Aber auch die längste Party hat einmal ein Ende und dann hieß es schon wieder: „ der Bus ist da!“. Also Koffer verladen, Gruppenfoto, einsteigen und ab ging’s Richtung Valler. Es war wieder ein supertolles Wochenende mit einer (altersmäßig) sehr bunt gemischten Truppe. Alle hatten reichlich Spaß und freuen sich auf die Möhnentour 2016 (erste Anmeldungen liegen schon vor)…..

Am vorletzten Samstag trafen sich…

 

13 fidele Möhnen, um zum „Handeslhof“ nach Koblenz zu paddeln.

Zum Glück mussten wir nicht selbst gegen die starke Strömung des

Rheins ankämpfen, denn die Firma Gilles brachte uns ohne Mühe

ans „deutsche Eck“. Da einzelne Damen bei dem schwülen Wetter schon

in Vallendar anfingen, Durst zu entwickeln, marschierten wir strammen Schrittes

schnurstracks Richtung Gemüsegasse. Dort erwartete unsere Petra uns schon

sehnsüchtig mit einem Wässerchen zur Erfrischung. Marcel und Yvonne hatten

schon alles gerichtet und nachdem Obermöhn Marion ihren ersten Durst gelöscht

hatte, überreichte sie an die Beiden eine selbstkreierte Collage der Möhnen und

lecker Pralinchen aus Valler.

Dann konnte endlich das mitgebrachte, kalt-warme, Buffet aufgebaut werden. Und

Irgendwie ist Petrus wohl jährlich etwas neidisch, wenn wir da so in der Gemüsegasse sitzen. Entweder ist es so heiß, dass die Getränke innerhalb von Minuten verdunsten oder er schickt uns dicke Regenwolken. Nach knapp einer Stunde auf der Gass hieß es, wie auch im letzten Jahr, alles zusammenpacken und ab rein in die Kneipe. Einige pendelten dann zwischen den Schauern von drinnen wieder nach draußen und zurück, andere setzten sich ans offene Fenster (so was kennt man ja sonst nur aus Hamburg) und sorgten so für die Kommunikation der

Terrassengäste und der Kneipenhocker. Der Nachtbus brachte uns, mit Umweg über Urbar, wieder wohlbehalten nach Valler (wo frau um diese Uhrzeit zum Glück keinen Absacker mehr bekommt). Alles in allem war’s wie in jedem Jahr wieder ein nettes, ungezwungenes Beisammensein, dem auch 2 unserer ganz jungen Möhnen (Julia & Sonja) beiwohnten. Das Handelshofteam freut sich schon auf uns im nächsten Jahr.

 

Das nächst Highlight wir unsere Möhnentour nach Leiwen!

 

Vor einigen Wochen trafen sich unsere Kinder- und Jugendtanzgruppe auf dem Kletterspielplatz auf der Festung Ehrenbreitstein.

Bei herrlichstem Sommerwetter hatten unsere Jugendbetreuer einen abwechslungsreichen Nachmittag vorbereitet.

Neben Vertrauens- und Ballspielen blieb natürlich auch ausreichend Zeit, den kompletten Spielplatz zu erkunden. Für das leibliche Wohl war, dank zahlreicher Kuchenspenden der Muttis und dem "Grillmeister" Thorsten, bestens gesorgt. Als Dessert gab's noch leckeres Stockbrot - dessen Ursprungsteig sich im Laufe des Nachmittags immer mehr vergrößerte.

Es fanden sich erfreulicherweise auch viele Eltern im Laufe des Nachmittags ein, die die Zeit für nette Gespräche im Sonnenschein nutzten.

Eine absolut gelungene Aktion, die sicherlich wiederholt wird.

Danke an alle Organisatoren und Helfer-/innen für ihren Einsatz!

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen sich 50 Möhnen in der Stadthalle, um den neuen Vorstand zu wählen.

Nach 35jähriger Vorstandstätigkeit gab Karin Mühleib ihr Amt in die jüngeren Hände von Jenny Kussowski ab. Der restliche Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt.

Neben Karin Mühleib war auch Margret Höltkemeier 35 Jahre aktives Vorstandsmitglied und auch langjährige Obermöhn des Vereins.

Beide wurden von Obermöhn Marion für diese Leistung zu Ehrenmitgliedern der "Fidele Frauen" ernannt.

Nach dem Abarbeiten der Tagesordnung hatte die Vorsitzende noch eine kleine Überraschung für alle Anwesenden:

Das vergangene Möhnenjahr wurde in einer Power-Point-Präsentation gezeigt. Viele Schnappschüsse von allen Veranstaltungen und Treffen waren zu einem wahren Bildermarathon zusammengestellt und was da teilweise zum Vorschein kam - da blieb kein Auge trocken.

 

Bevor wir uns jedoch zur Jahreshauptversammlung trafen, war noch eine Säuberungsaktion zum "Dreck-Weg-Tag" angesagt.

Unsere Annelie hatte einige unserer aktiven Kinder und Jugendliche dafür gewinnen können, bewaffnet mit Einmalhandschuhen und Müllsäcken das Wambachtal / die Wammisch für Vallerer/ von Müll und Unrat zu befreien. Unterstützt von einigen Erwachsenen machte sich die Mädchen, ein Junge und ein Hund auf den Weg und sammelten alles ein, was nicht in die Natur gehört.

Luke - unser Prinz 2023?

Eine lange und erfolgreiche Session liegt hinter uns!

 

Eure Obermöhn bedankt sich von ganzem Herzen für Euer aller Einsatz -

in welcher Form auch immer.

Ob Tanzgruppen, Trainerinnen, Rednerinnen, Bühnenbauer, Mädcher für Alles, Vorstandsmitglieder, Wurfmaterial-Einkäuferinnen, Jugendbetreuerinnen, Fußgruppe, Zubehörbestellerin, Kostümschneiderinnen, Schminkteam, Heringseinlegerin, Grumbierschälerin - Ihr ward alle wieder mit Herzblut und Spaß dabei, und habt vielen Menschen schöne Stunden bereitet.

 

Dafür ein riesiges Dankeschön!

Ihr seid eine starke Truppe, auf die ich sehr stolz bin.

 

 

 

unser Mini-Fünkchen Leni

Unter dem Motto "Märchenwelt" trafen sich am 15.11.2013

 über 50 Fidele Frauen im Vereinslokal "Zur Grotte", um mit viel Spaß und Schwung in die neue Session zu starten.

Es war gigantisch, was viele der Frauen sich ausdachten, um sich dem Motto entsprechend zu verkleiden.

Das Rumpelstilzchen (Obermöhn Marion) konnte jede Menge Prinzessinnen - mit und ohne Gaul - Zwerge, Froschköniginnen und Hexen begrüßen. Der gestiefelte Kater, Rotkäppchen und Schneewittchen, Hans im Glück und das Rumpelstilzchen trieben ebenfalls ihr Unwesen bis in die frühen Morgenstunden. Nach einem leckeren Imbiss sorgte

Gisela mit einem Rateteam und dem Quiz "was oder wer bin ich" für viel Gelächter. Unsere Froschköniginnen hatten alle Hände voll zu tun, um alle Möhnen mit ausreichend Losen zu versorgen, denn in der Kneipe hatte sich derweil eine riesige Tombola aufgetürmt. Dafür vielen Dank an alle Mitglieder. Es war ein wirklich gelungener Sessionsauftakt und wir überlegen jetzt schon ein Motto für das nächste Jahr.



Unter dem Motto "Märchenwelt" trafen sich am 15.11.2013

 über 50 Fidele Frauen im Vereinslokal "Zur Grotte", um mit viel Spaß und Schwung in die neue Session zu starten.

Es war gigantisch, was viele der Frauen sich ausdachten, um sich dem Motto entsprechend zu verkleiden.

Das Rumpelstilzchen (Obermöhn Marion) konnte jede Menge Prinzessinnen - mit und ohne Gaul - Zwerge, Froschköniginnen und Hexen begrüßen. Der gestiefelte Kater, Rotkäppchen und Schneewittchen, Hans im Glück und das Rumpelstilzchen trieben ebenfalls ihr Unwesen bis in die frühen Morgenstunden. Nach einem leckeren Imbiss sorgte

Gisela mit einem Rateteam und dem Quiz "was oder wer bin ich" für viel Gelächter. Unsere Froschköniginnen hatten alle Hände voll zu tun, um alle Möhnen mit ausreichend Losen zu versorgen, denn in der Kneipe hatte sich derweil eine riesige Tombola aufgetürmt. Dafür vielen Dank an alle Mitglieder. Es war ein wirklich gelungener Sessionsauftakt und wir überlegen jetzt schon ein Motto für das nächste Jahr.



Ausflug ins Städtchen

Trotz strömendem Regen machten wir Fidele uns am vergangenen Samstag

mit dem Schiff zu unserer jährlichen "Handelshof-Tour" auf nach Koblenz. Das

Wirtsehepaar Marcel und Yvonne hatten extra für unseren Besuch ihren wohl-

verdienten Urlaub verschoben, denn auch sie freuen sich jedes Jahr auf unseren

"Überfall". Schnell waren die mitgebrachten Snacks gut sichtbar in der Fensternische aufgebaut,

so daß ein paar asiatische Touristen es für eine Schaufensterauslage hielten und die

Knabbereien kaufen wollten. Also für's nächste Jahr bitte die Chipstüten mit Preisen auszeichnen!

Es war mal wieder ein lustiger Abend, wir veranstalteten ein Wunschkonzert, es wurde getanzt

und gesungen - natürlich auch zur Unterhaltung der anwesenden Gäste.

 

 

Fidele Frauen 1952 e.V. Vallendar
Löhrstr. 18
56179 Vallendar

Kontakt

Marion Stäblein

1. Vorsitzende

 0261 / 671117

 

oder nutzen Sie unser

 

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fidele Frauen e.V. 1952 Vallendar